Hypnosetherapie im „Raum für Hypnose“


Für mich ist Hypnose eine Methode, mit der erkannt werden kann, dass die erlebte Wirklichkeit nicht feststeht, sondern sich aktiv positiv verändern lässt.

In der therapeutischen oder beratenden Trance wird daher die Aufmerksamkeit intensiv nach innen gelenkt, so dass der Zugang zum Unbewussten und zu Gefühlen erleichtert wird und diese deutlicher wahrgenommen werden können.  In diesem zugleich gelösten und wachen Zustand ist die für Kreativität, Intuition,   Imagination und emotionale Intelligenz   zuständige rechte Gehirnhälfte aktiv, während die linke sich achtsam im „stand by“-Modus   befndet. Negative, veraltete oder nicht mehr sinnvolle Überzeugungen können so hinterfragt und losgelassen werden, wodurch Raum für neue Ideen und Inspirationen entsteht. Durch gezielte Fragen und Imaginationen gebe ich Ihnen als Therapeutin lediglich einen Impuls, Ihre individuellen Lösungen finden Sie jedoch ganz allein, denn diese liegen bereits in Ihnen, sie sind Ihnen nur noch nicht bewusst.

 

Auf der körperlichen Ebene können organische Vorgänge positiv beeinflusst werden, da durch Hypnose mögliche emotionale Ursachen einer Krankheit erkannt und behandelt werden können. Auch die Aktivierung körperlicher Selbstheilungsmechanismen, was zu tief greifenden positiven Veränderungen im Organismus führt, ist durch Hypnose möglich.

Bild: Danke an Karin von Karindrawings


Sie werden die Sitzungen durchaus bewusst miterleben und sich anschließend an alles erinnern. Aber auch wenn ich gegebenenfalls mit tiefer Trance arbeite, wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie während meiner Hypnose-Behandlung nicht „bewusstlos“ oder „ohnmächtig“ sind. Ich führe Sie in einen Trancezustand, der von einem phasenweisen „Abschweifen“ des Bewusstseins begleitet sein kann – dieser Trancezustand ist optimal für verschiedenste Zielsetzungen und erlaubt tiefgreifende und langfristige Wirkungen.

 

Wie sich Hypnose anfühlt, unterscheidet sich von Mensch zu Mensch, dessen Tagesform und der Tiefe der Trance, die in der Sitzung zugelassen werden kann, sowie der Art der Hypnose.

Während einer reinen Suggestionshypnose werden Sie sich in der Regel sehr entspannt fühlen, es können Körperwahrnehmungen von Schwere, Leichtigkeit oder Wärme auftauchen und sich innere Bilder entwickeln.

Manchmal arbeitet man auch mit sogenannten Leerhypnosen, in denen der Klient in eine entspannende Trance gebracht wird und in diesem Zustand zwischen 30 und 60 Minuten verbleibt, ohne dass weitere Suggestionen gegeben werden. Das kann bei Schmerzpatienten, bei einer Schlafproblematik, oder auch bei Stress als sehr erleichternd und angenehm empfunden werden.

Bei der Hypnose, die mit Imaginationen und Visualisierungen arbeitet, werden wir gemeinsam heilsame Vorstellungen entwickeln, durch die Sie ihre Körperwahrnehmung spürbar verändern können. Es kann zum Beispiel ein Juckreiz gelindert oder der Umgang mit Schmerzen verändert werden. Milton Erickson, der Pionier modernen Hypnosetherapie, konnte allein durch Imaginationen seine Kinderlähmungs-Erkrankung positiv beeinflussen. Das zeigt, dass im Gegensatz zu früheren Annahmen, unser Gehirn die Fähigkeit der Neuroplastizität besitzt, das bedeutet, die Gehirnstruktur ist formbar, was auch neuere Erkenntnisse der Psychoneuroimmunologie bestätigen.

Während der analytischen Hypnose, bei der wir miteinander sprechen, sind Sie in der Regel sehr präsent, wach und klar. Das Ziel hierbei ist, negative Gefühle, auch solche, die vielleicht noch aus der Kindheit stammen, zu verarbeiten und nach und nach aufzulösen. Auch Ursachen für eine bestehende Angstproblematik können so aufgespürt und gelöst werden. Auf der körperlichen Ebene können eventuell vorhandene emotionale Ursachen einer Erkrankung erkannt und behandelt werden.

Für mich ist Hypnose eine Methode, mit der erkannt werden kann, dass die erlebte Wirklichkeit nicht feststeht, sondern sich aktiv positiv verändern lässt.

Ich verwende alle genannten Techniken, sowie EMDR. Jede Anwendung wird ganz individuell auf Sie und Ihre spezielle Thematik und Zielsetzung abgestimmt.